Dram of the week – Mar 17, 2017


Hello ,

I’m Manfred — the resident whisky connoisseur expert at The Luxembourgish Cask Selection. Each week I’ll share with you a dram that I tried and loved.

Ich bin Manfred. Ich bin der Whisky-Experte bei “The luxembourgish cask selection”. Ich werde ihnen jede Woche einen Whisky vorstellen, der mich bei einem Tasting ganz besonders von sich beeindruckt hat.

Sláinte!

 

This week, my dear whisky friend, I am thrilled to tell you about a whisky from the Isle of Mull – an exquisite 20 year old Tobermory.

Tobermory is the only distillery on Mull and was founded in 1798. It has had quite a tumultuous history with several closures — most recently the distillery was closed from 1981 to 1989 — so watch out for any Tobermorys with distillation date between 1981 and 1989 😉

But back to our 20-year old Tobermory. It was filled by Hunter Laing under the “Old Malt Cask” series at their typical strength of 50% vol.

On the nose, the dram opens up with some amazing vanilla notes, thanks to the atypical refill hogshead they used, followed by strong fruit notes with plenty of cherry, some sweet marmalade and some amazing Turkish mocha.

On the palate the whisky is distinctively fruity, creamy, with some light toffee notes. You can still feel the vanilla and some very soft oak.

The finish is long and the fruit notes become somewhat heavier which brings out an unexpected darker character. The oak is more prominent now and gives off an excellent finish.

My conclusion: A very complex 20 year old Tobermory. The years have left their mark developing this whisky’s many faces and creating notes that have made it ever so gentle. Sipping this whisky was a delicate experience for all my senses, every time I took a sip. A real pleasure to drink!

Click here to see more and get the bottle!

Sláinte!
Manfred


Diese Woche, Lieber Whiskyfreund, begeistert mich ein Whisky von der Isle of Mull. Da es nur eine Destillerie auf Mull gibt, ist es nicht schwer zu erraten, es ist ein Tobermory. Die Destillerie wurde 1798 gegründet und hat eine bewegte Geschichte mit einigen Schließungen hinter sich. In der frühesten Geschichte war die Destillerie von 1981 bis 1989 geschlossen. Sollten sie also eine Abfüllung finden, dessen Destillationsdatum zwischen 1981 und 1989 liegt, würde ich von meiner Seite zur Vorsicht raten, hehe. Unsere Abfüllung ist ein 20-jähriger Whisky, der von Hunter Laing unter der “Old Malt Cask”-Serie auf einer typischen Stärke für diese Serie von 50% Vol. in die Flasche gekommen ist.

Zur Nase, am Anfang Vanille, erstaunlich, denn das ist eher nicht typisch für ein europäisches Fass, viel Frucht, in Richtung Kirsche, eine süße Marmeladennote und etwas türkischer Mokka. Am Gaumen deutlich fruchtig, cremig, leichte Toffeenoten. Die Vanille findet auch im Mund statt und die Eiche meldet sich ganz weich. Wer bis jetzt die Seenoten vermisst hat, kommt spätestens nach dem zweiten Schluck auf seine Kosten, denn dann kommen auch diese noch im Hintergrund mit dazu. Im Abgang werden die Fruchtnoten etwas dunkler, nehmen mehr Volumen ein und die Eiche kommt immer besser zur Geltung.

Mein Fazit: Ein sehr komplexer Tobermory, seine 20 Jahre haben ihm viele Facetten, aber auch die nötige Sanftheit gegeben. Dieser Whisky fordert von jedem Geniesser seine Zeit und seine sensible, aufmerksame Sensorik. Wer dazu bereit ist wird einem Destillat gegenüberstehen, welches viel Gaumenfreude bereitet.

Klicken sie hier um diese Flasche im Shopsystem anzuzeigen.

Sláinte!
Manfred